Relegation gegen Straubing: Pforzheim Wilddogs top motiviert

Pforzheim (pm) Es war ruhig um die Pforzheim Wilddogs nach der Meisterschaft in der Regionalliga Süd. Die Spieler und auch die Führung des Vereins, verabschiedete sich in den wohlverdienten Urlaub nach einer erfolgreichen Saison. Doch seit einigen Wochen kann man sie wieder hören, die Shoulderpads krachen wieder auf dem Rieberbergle, denn das große Finale rückt näher. Die Relegation gegen die Straubing Spiders um den Einzug in die GFL2 am 17. September im Holzhof.

Aus dem Urlaub in die Relegation

Defense Captain Michael Lang kam ebenfalls erholt aus dem Urlaub zurück, „Ich war mit der Familie im Urlaub und nutzte die drei Wochen um mich zu erholen. Es tut gut wieder im Training zu sein denn die Stimmung innerhalb der Mannschaft ist so gut wie noch nie. Alle sind fokussiert auf das gemeinsame Ziel.“ Hierfür wurde auch die Intensität des Trainings erhöht. Dreimal die Woche kam die Mannschaft zusammen um Theorie und Praxis zu trainieren. Natürlich haben die Wilddogs auch Video-Material der Spiders begutachtet um die Stärken und Schwächen der Bayern zu studieren.

Doch neben all der Euphorie schwingt auch eine gesunde Portion Respekt innerhalb der Mannschaft mit, dazu Michael Lang: „Die Spiders sind sicherlich favorisiert. Bei ihnen ist es bereits die dritte Teilnahme an der Relegationsrunde, da ist ordentlich Erfahrung dabei. Aber der Auftakt findet mit einem Heimspiel unsererseits statt, den Heimvorteil werden wir nutzen.“ Als keinen Vorteil wird die Tatsache angesehen, dass die Bayern-Liga länger ging als der Ligabetrieb in Baden-Württemberg. „Straubing wird ebenfalls genug Pausen und Vorbereitungszeit für dieses Spiel gehabt haben. Ob der Zeitversatz einen Einfluss hat, bezweifele ich", so Lang.

Straubing Spiders Gegner um den Aufstieg

Defense-Coach Bernd Schmitt hat für die Vorbereitung der Defense zwei hochkarätige Wilddogs Spieler an seiner Seite. Zum einen ist da Philipp Wenz, der nach einer schweren Knieverletzung zum Saisonauftakt, die Defense an der Seitenlinie mit anführt, und bereits GFL-Erfahrung bei den Rhein-Neckar Bandits sammelte. Der weitere Zugang ist erst wenige Wochen in seiner neuen Position. Francisco Raney verkündete nach der Meisterschaft das Ende seiner aktiven Footballzeit als Linebacker und wechselte als Position-Coach zur Trainerseite der Wilddogs.

Der Kader der Wilddogs befindet sich aktuell in der letzten Vorbereitungswoche bevor es am 17. September im Holzhof zur ersten Begegnung zwischen den beiden GFL2 Aspiranten kommt. Bereits eine Woche später geht es dann für die Wilddogs nach Straubing zum Rückspiel. Die Wilddogs freuen sich auf zahlreiche Besucher für das lauteste Stadion der Liga.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

regionews-Facebook Seite

Weitere Beiträge in der Kategorie: Vereinsnachrichten  
 

Alles zum KSC!

"Vogelwild" vor dem Gegentor: KSC scheitert an sich selbst

"Vogelwild" vor dem Gegentor: KSC scheitert an sich selbst

Großaspach (che) "Das rächt sich noch", werden sich einige Fans des Karlsruher SC bei den vielen vergebenen Torchancen ihrer Mannschaft...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Vom 22. bis 24. September: 11. Int. GermanCup für Heißluftballone Pforzheim 2017

Vom 22. bis 24. September: 11. Int. GermanCup für Heißluftballone Pforzheim 2017

Pforzheim (pm/ame) Vom 22. bis 24. September 2017 findet die nunmehr elfte, international hochkarätige Heißluftballon-Veranstaltung in der Goldstadt...

regio-news.de App jetzt laden